Jugend, Migration und Sport: Kulturelle Unterschiede und die by Ulrike Burrmann, Michael Mutz, Ursula Zender

By Ulrike Burrmann, Michael Mutz, Ursula Zender

Migrantinnen und Migranten sind im organisierten activity in Deutschland unterrepräsentiert. Welche Faktoren definieren den Zugang zum game im Allgemeinen und zum Sportverein im Besonderen mit: Werte, Sprache, faith, Herkunftsfamilie? Welche Rolle spielen dabei die Sportvereine? Wie lassen sich die erheblichen Geschlechterunterschiede in den Sportengagements erklären? Dieses Buch verkleinert unter einer sozialisationstheoretischen Perspektive bestehende Forschungslücken, indem die Sportbeteiligung von jungen Migrantinnen und Migranten sowohl quantitativ als auch qualitativ beleuchtet und mit einzelnen „Facetten“ von Kultur in Zusammenhang gebracht wird.

Show description

Read or Download Jugend, Migration und Sport: Kulturelle Unterschiede und die Sozialisation zum Vereinssport (German Edition) PDF

Similar german_15 books

Gleichheit und Souveränität: Von den Verheißungen der Gleichheit, der Teufelslist der Diktatur und dem schwachen Trost der Nivellierung (German Edition)

Die Autoren entfalten, ausgehend von der Schrift Diderots über Gesellschaft (Soziabilität) und Industrie in der französischen Enzyklopädie von 1752, ein landscape der Diskurse von Gleichheit und Selbstbestimmung sowie, dazu kontrastiv, das Prinzip 'Souveränität' als Begründung für autoritäre und totalitäre Sozialformen.

Führung im organisationalen Kontext: Ein Überblick (essentials) (German Edition)

Gülden Özbek-Potthoff gibt zunächst einen Überblick über die vorhandenen Definitionen zur Führung im organisationalen Kontext – sowohl aus der Sicht der Führungskräfte als auch aus der Sicht der Geführten. Darauf aufbauend wird die Perspektive der Geführten genauer betrachtet. Die Autorin beschreibt die Entstehung der Sicht der Geführten auf die Führung mithilfe des Konzepts der wahrgenommenen und der idealen bzw.

Spiel und Magie in der Psychoanalyse: Setting, Rahmen, Regeln (essentials) (German Edition)

Diana Pflichthofer nähert sich dem Thema der Psychoanalyse auf neuem Wege: Sie erläutert die spielerischen und magischen Elemente, die in besonderer Weise bei der Arbeit in der Übertragung zur Geltung kommen. Indem die Psychoanalytikerin eine ihr vom Patienten unbewusst zugewiesene Übertragungsrolle annimmt, lässt sie sich auf diese psychische Realität ein, wie jemand sich auf die Realität eines Spiels einlässt.

Pfade durch die Theoretische Mechanik 1: Die Newtonsche Mechanik und ihre mathematischen Grundlagen: anschaulich – axiomatisch – abstrakt (German Edition)

Dieses Buch begleitet den Leser auf drei unterschiedlichen Pfaden durch die Newtonsche Mechanik und ihre mathematischen Grundlagen. Die Autoren bieten damit verschiedene Zugänge zum gleichen Thema und ermöglichen so jedem Studierenden ein individuelles Verständnis der Theoretischen Mechanik zu entwickeln.

Extra info for Jugend, Migration und Sport: Kulturelle Unterschiede und die Sozialisation zum Vereinssport (German Edition)

Sample text

Wicker, P. & Forst, M. (2011). 3 Integrationsspezifische Organisationsleistungen und -herausforderungen der deutschen Sportvereine. In S. Braun & T. ), Migration, Integration und Sport (S. 45 – 61). Wiesbaden: VS Verlag. -P. (1998). Sport und Sozialisation im Jugendalter. Weinheim: Juventa. -P. -G. (1999). Sport und Gesundheit im Kindesalter. Der Sportverein im Bewegungsleben der Kinder. Weinheim: Juventa. Zur Einführung in die Beiträge 35 Budde, J. & Mammes, I. (2009). Positionen und Perspektiven von Jungenforschung.

Eine Analyse der Situation von Migranten im Ligensystem des deutschen Fußballs. Sport und Gesellschaft – Sport and Society, 2, 39 – 66. Kohli, M. (1985). Die Institutionalisierung des Lebenslaufs. Historische Befunde und theoretische Argumente. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 37, 1 – 29. Kohli, M. (1986). Gesellschaftszeit und Lebenszeit. Der Lebenslauf im Strukturwandel der Moderne. In J. ), Die Moderne – Kontinuitäten und Zäsuren (S. 183 – 208). Göttingen: Schwartz. Kolip, P.

Wiesbaden: Westdeutscher Verlag. Kalter, F. (2005). Reduziert Wettbewerb tatsächlich Diskriminierungen ? Eine Analyse der Situation von Migranten im Ligensystem des deutschen Fußballs. Sport und Gesellschaft – Sport and Society, 2, 39 – 66. Kohli, M. (1985). Die Institutionalisierung des Lebenslaufs. Historische Befunde und theoretische Argumente. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 37, 1 – 29. Kohli, M. (1986). Gesellschaftszeit und Lebenszeit. Der Lebenslauf im Strukturwandel der Moderne.

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 27 votes