Kooperationsmanagement in der Praxis: Gesellschaftliche by GIZ GmbH

By GIZ GmbH

Das Gelingen komplexer Kooperationen ist eine zentrale Herausforderung des 21. Jahrhunderts, die sich in einer globalisierten Wirtschaft und in quickly allen Politikfeldern widerspiegelt. Ob Flughafenausbau, Gesundheitsreform, Reform des Bildungssystems oder Abbau von Staatsverschuldung: Die Komplexität solcher gesellschaftlicher Veränderungen erfordert ein anspruchsvolles Zusammenspiel von unterschiedlichen Organisationen und Institutionen aus Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zum Teil über Ländergrenzen und Kontinente hinweg.

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Gestaltung von Kooperationen weltweit und hat ihr umfassendes knowledge in diesem Buch konsolidiert. Das Managementmodell potential WORKS richtet sich an alle, die selbst in Kooperationskontexte eingebunden sind: an Führungskräfte, supervisor oder Berater in Wirtschaft, Verwaltung und Politik, sowie im Non-Profit-Bereich. Es bietet eine umfassende Einführung in die Herausforderungen erfolgreichen Kooperationsmanagements und liefert bewährte Vorgehensweisen für die Praxis. Fünf Erfolgsfaktoren beschreiben die verschiedenen Facetten, die helfen, die Ziele und Wirkungen komplexer Kooperationssysteme im Blick zu behalten: Strategie, Kooperation, Steuerungsstruktur, Prozesse sowie Lernen und Innovation werden konzeptionell durchdrungen und durch eine umfangreiche Toolbox ergänzt, um die praktische Arbeit in diesen Erfolgsfaktoren zu unterstützen.

Gleichzeitig liefert dieses Handbuch einen umfassenden Einblick in die Welt des Kooperationsmanagements für nachhaltige Entwicklung mit zahlreichen Praxisbeispielen, erprobten Anwendungskontexten sowie Einblicken in die Arbeit der internationalen Zusammenarbeit.

Show description

Read or Download Kooperationsmanagement in der Praxis: Gesellschaftliche Veränderungen gestalten mit Capacity WORKS (German Edition) PDF

Similar german_15 books

Gleichheit und Souveränität: Von den Verheißungen der Gleichheit, der Teufelslist der Diktatur und dem schwachen Trost der Nivellierung (German Edition)

Die Autoren entfalten, ausgehend von der Schrift Diderots über Gesellschaft (Soziabilität) und Industrie in der französischen Enzyklopädie von 1752, ein landscape der Diskurse von Gleichheit und Selbstbestimmung sowie, dazu kontrastiv, das Prinzip 'Souveränität' als Begründung für autoritäre und totalitäre Sozialformen.

Führung im organisationalen Kontext: Ein Überblick (essentials) (German Edition)

Gülden Özbek-Potthoff gibt zunächst einen Überblick über die vorhandenen Definitionen zur Führung im organisationalen Kontext – sowohl aus der Sicht der Führungskräfte als auch aus der Sicht der Geführten. Darauf aufbauend wird die Perspektive der Geführten genauer betrachtet. Die Autorin beschreibt die Entstehung der Sicht der Geführten auf die Führung mithilfe des Konzepts der wahrgenommenen und der idealen bzw.

Spiel und Magie in der Psychoanalyse: Setting, Rahmen, Regeln (essentials) (German Edition)

Diana Pflichthofer nähert sich dem Thema der Psychoanalyse auf neuem Wege: Sie erläutert die spielerischen und magischen Elemente, die in besonderer Weise bei der Arbeit in der Übertragung zur Geltung kommen. Indem die Psychoanalytikerin eine ihr vom Patienten unbewusst zugewiesene Übertragungsrolle annimmt, lässt sie sich auf diese psychische Realität ein, wie jemand sich auf die Realität eines Spiels einlässt.

Pfade durch die Theoretische Mechanik 1: Die Newtonsche Mechanik und ihre mathematischen Grundlagen: anschaulich – axiomatisch – abstrakt (German Edition)

Dieses Buch begleitet den Leser auf drei unterschiedlichen Pfaden durch die Newtonsche Mechanik und ihre mathematischen Grundlagen. Die Autoren bieten damit verschiedene Zugänge zum gleichen Thema und ermöglichen so jedem Studierenden ein individuelles Verständnis der Theoretischen Mechanik zu entwickeln.

Additional info for Kooperationsmanagement in der Praxis: Gesellschaftliche Veränderungen gestalten mit Capacity WORKS (German Edition)

Example text

60 Millionen Kriegstote wogen schwer im Umgang mit dem besiegten Deutschland. Außerdem sah das sowjetische Projekt der Nachkriegszeit nicht vor, eine Marktwirtschaft zu etablieren. Die kommunistische Bewegung verfolgte andere Interessen und Werte. Das Kooperationssystem der Alliierten basierte während des Krieges auf dem gemeinsamen Ziel, das nationalsozialistische Deutschland und seine Verbündeten zu besiegen. Nachdem der gemeinsame Feind geschlagen war, erwies sich dieses Ziel als nicht mehr tragfähig für eine Kooperation in der Nachkriegszeit.

Dann ist man dem Schicksal dankbar oder fragt sich, ob dessen Unbarmherzigkeit wirklich unausweichlich war. Ein Ziel beschreibt einen positiven Zustand am Ende eines geplanten Prozesses. Die Schritte auf dem Weg dorthin helfen dabei, das Ziel zu erreichen. Menschliches Verhalten ergibt dann einen Sinn, wenn man es mit einem bestimmten Ziel oder Zweck in Verbindung bringen kann. Dabei können Ziele mehr oder weniger explizit sein. Wenn unterschiedliche Akteure in einem Kooperationssystem zusammenwirken, dann sollten die Ziele möglichst explizit sein.

Wenn gemeinsame Zielvorstellungen definiert wurden, helfen die Hypothesen der Beteiligten dabei, eine Strategie für die angestrebten Veränderungen zu entwickeln. Dann geht es an die Umsetzung. Vereinbarte Aktionen des Kooperationssystems stellen Impulse im gesellschaftlichen Handlungsfeld dar, die hoffentlich zu den erwarteten Veränderungen führen. Damit dies gelingt, müssen die beteiligten Akteure diese Impulse aufgreifen und die Ergebnisse der durchgeführten Maßnahmen nutzen. Vorschläge zur Verankerung einer bestimmten Innovation sind nur dann relevant, wenn die Kooperationspartner sie als potenziell nützlich empfinden und ausprobieren.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 25 votes