Lotus 1–2–3 Software Training by Regina B. Baumeister, Rolf B. Baumeister (auth.), Regina B.

By Regina B. Baumeister, Rolf B. Baumeister (auth.), Regina B. Baumeister, Rolf B. Baumeister (eds.)

Mit Lotus 1-2-3 software program education erscheint ein weiteres Buch aus der Praxis flir die Praxis. Lotus 1-2-3 software program education wendet sich an den Lotus 1-2-3 Neuling und führt ihn Schritt flir Schritt von den Grundlagen der Arbeit mit Tabellenkalkulationsprogrammen in die Nutzung der verschiedenen Arbeitsbereiche des Lotus Programmpaketes ein. Lotus 1-2-3 beinhaltet als bewährtes integriertes Programmpaket eine leistungsfahige Tabellenkalkulation, Geschäftsgrafik und eine versatile Datenbankverwaltung. Durch eine gute Menütechnik bleibt das Programm dabei benutzerfreundlich, so daß auch der Anfanger leicht umfangreiche und tiefgehende Analysen von Datenmaterial durchfUhren kann. Aber auch f Automatisierungsmöglichkeiten der Arbeitsschritte vorgestellt. Kapitel 7 behandelt den Ausdruck der mit Lotus 1-2-3 erstellten Diagramme.

Show description

Read Online or Download Lotus 1–2–3 Software Training PDF

Best software books

Numerical Methods and Software Tools in Industrial Mathematics

Thirteen. 2 summary Saddle aspect difficulties . 282 thirteen. three Preconditioned Iterative equipment . 283 thirteen. four Examples of Saddle element difficulties 286 thirteen. five Discretizations of Saddle aspect difficulties. 290 thirteen. 6 Numerical effects . . . . . . . . . . . . . 295 III GEOMETRIC MODELLING 299 14 floor Modelling from Scattered Geological facts 301 N.

Software Synthesis from Dataflow Graphs

Software program Synthesis from Dataflow Graphs addresses the matter of producing effective software program implementations from purposes detailed as synchronous dataflow graphs for programmable electronic sign processors (DSPs) utilized in embedded actual- time structures. the arrival of high-speed photographs workstations has made possible using graphical block diagram programming environments by way of designers of sign processing structures.

Foundations of Software Science and Computation Structures: Second International Conference, FOSSACS’99 Held as Part of the Joint European Conferences on Theory and Practice of Software, ETAPS’99 Amsterdam, The Netherlands,March 22–28, 1999 Proceedings

This booklet constitutes the refereed lawsuits of the second one overseas convention on Foundations of software program technology and Computation buildings, FOSSACS '99, held in Amsterdam, The Netherlands in March 1999 as a part of ETAPS'99. The 18 revised complete papers offered have been conscientiously chosen from a complete of forty submissions.

Software for Computer Control 1986. Proceedings of the 2nd IFAC Workshop, Lund, Sweden, 1–3 July 1986

This quantity experiences the advances of software program for desktops, their improvement, purposes and administration. issues lined comprise software program venture administration, genuine time languages and their makes use of, and machine aided layout thoughts. The booklet additionally discusses how some distance man made intelligence is built-in with enterprise and to offer a whole assessment of the function of computers this present day

Extra info for Lotus 1–2–3 Software Training

Sample text

1-2-3 fragt anschließend durch eine Meldung nach dem Dateinamen, unter dem Ihr Arbeitsblatt gespeichert werden soll. Als Dateiverzeichnis schlägt 1-2-3 das Lotus-Systemverzeichnis C:\Desk\123 vor. Ergänzen Sie den Verzeichnisnamen um den Zusatz Buch\ so, daß der Verzeichnisname des Übungsverzeichnisses gebildet wird. Direkt hinter den Verzeichnisnamen schreiben Sie den Dateinamen Versuch und schließen die Eingabe mit Return ab. 1-2-3 speichert Ihre Datei. Hinweis: Diskettenbenutzer antworten auf die Verzeichnisangabe durch 2 mal Esc und geben als Verzeichnisnamen B:, gefolgt von dem Dateinamen Ver:ruch und Return, an.

Zum Hinweis: Als Grenze zwischen zwei Bereichen gilt bei Bewegungen immer ein Wechsel zwischen beschriebenen und leeren Zellen. Pfeil nach rechts Sie markieren die linke obere Ecke des lU summierenden Bereiches (vgl. Bild 2-20). Beachten Sie, daß alle Zellen, die summiert werden sollen, hell hinterlegt sind. i 121,71i97 771,8'/'JO 822,11519 875,4853 126 1SJ,G9 483,1'/'JO 514,58GS 518,8346 583,6569 Bild 2-20: Zweite Ecke des Summen-Bereiches ) Return Sie schließen die Klammer der Summen- formel.

Die per Hand eingegebene Formel wurde nur gewählt, um das Prinzip, nach dem Formeln aufgebaut werden, zu verdeutlichen. In den meisten Fällen werden Sie jedoch direkt mit dem Zellzeiger auf die betreffenden Zellen "zeigen". Probieren Sie dies gleich aus. Stellen Sie den Zellzeiger in die Zelle C6, um die Differenz noch einmal auf die neue Art zu berechnen. Sie beginnen wieder mit +. 1-2-3 zeigt den Modus Wert (vgl. Bild 1-10). 22 I Einftihrung - EI nkllNien ~aben Resi 191111 558 4511 Bild 1-10: Beginn mit + Zeigen Sie mit dem Zellzeiger auf die Zahl 1000 in der Zelle C2 (siehe Abbildung 1-11).

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 18 votes