Prognosefähiger Erfolg nach IAS/IFRS: Eine konzeptionelle by Marco Schmidt

By Marco Schmidt

2010 mussten kapitalmarktorientierte Unternehmen, die ihre Jahresabschlüsse nach IAS/IFRS offenlegen, die Erfolgsrechnung erstmals nach dem geänderten IAS 1 (rev. 2007) erstellen. Marco Schmid unterzieht einzelne Arten von Erfolgsdeterminanten der Gesamtergebnisrechnung unter konzeptionellen und bilanztheoretischen Gesichtspunkten einer kritischen Würdigung. Der Autor untersucht, welche Implikationen der Zweck und die Zielgröße auf die konzeptionelle Ausgestaltung der Rechnungslegungsinformationen haben. Vor einem bilanztheoretischen Hintergrund wird darüber hinaus analysiert, ob durch den geänderten IAS 1 wie die Hinwendung zum reasonable price accounting tatsächlich die angestrebten Ziele erreicht werden. Schlussendlich werden die Anforderungen formuliert, die Rechnungslegungsinformationen, insbesondere die Erfolgsrechnung und die auszuweisenden Komponenten, zu erfüllen haben. Es wird gezeigt, dass die IAS/IFRS nicht zu einer prognosefähigen Rechnungslegung bzw. zu einer prognosefähigen Erfolgsermittlung führen. Die Ergebnisse der Untersuchungen enthalten daher wichtige Implikationen für die Konvergenzbestrebungen zu konsistenten Rechnungslegungsregeln.

Show description

Read Online or Download Prognosefähiger Erfolg nach IAS/IFRS: Eine konzeptionelle und bilanztheoretische Analyse der Anforderungen an Ermittlung und Ausweis (German Edition) PDF

Similar german_15 books

Gleichheit und Souveränität: Von den Verheißungen der Gleichheit, der Teufelslist der Diktatur und dem schwachen Trost der Nivellierung (German Edition)

Die Autoren entfalten, ausgehend von der Schrift Diderots über Gesellschaft (Soziabilität) und Industrie in der französischen Enzyklopädie von 1752, ein landscape der Diskurse von Gleichheit und Selbstbestimmung sowie, dazu kontrastiv, das Prinzip 'Souveränität' als Begründung für autoritäre und totalitäre Sozialformen.

Führung im organisationalen Kontext: Ein Überblick (essentials) (German Edition)

Gülden Özbek-Potthoff gibt zunächst einen Überblick über die vorhandenen Definitionen zur Führung im organisationalen Kontext – sowohl aus der Sicht der Führungskräfte als auch aus der Sicht der Geführten. Darauf aufbauend wird die Perspektive der Geführten genauer betrachtet. Die Autorin beschreibt die Entstehung der Sicht der Geführten auf die Führung mithilfe des Konzepts der wahrgenommenen und der idealen bzw.

Spiel und Magie in der Psychoanalyse: Setting, Rahmen, Regeln (essentials) (German Edition)

Diana Pflichthofer nähert sich dem Thema der Psychoanalyse auf neuem Wege: Sie erläutert die spielerischen und magischen Elemente, die in besonderer Weise bei der Arbeit in der Übertragung zur Geltung kommen. Indem die Psychoanalytikerin eine ihr vom Patienten unbewusst zugewiesene Übertragungsrolle annimmt, lässt sie sich auf diese psychische Realität ein, wie jemand sich auf die Realität eines Spiels einlässt.

Pfade durch die Theoretische Mechanik 1: Die Newtonsche Mechanik und ihre mathematischen Grundlagen: anschaulich – axiomatisch – abstrakt (German Edition)

Dieses Buch begleitet den Leser auf drei unterschiedlichen Pfaden durch die Newtonsche Mechanik und ihre mathematischen Grundlagen. Die Autoren bieten damit verschiedene Zugänge zum gleichen Thema und ermöglichen so jedem Studierenden ein individuelles Verständnis der Theoretischen Mechanik zu entwickeln.

Extra resources for Prognosefähiger Erfolg nach IAS/IFRS: Eine konzeptionelle und bilanztheoretische Analyse der Anforderungen an Ermittlung und Ausweis (German Edition)

Example text

In Anlehnung daran spricht Schmidt dabei von einem korrigierenden Eingriff in den Markt. Vgl. dazu Schmidt (1982), S. 744. 122 Insbesondere mit Blick auf den Funktionenschutz können die gesetzlichen Regelungen eine Versorgung des Kapitalmarktes mit entscheidungsrelevanten Informationen sicherstellen. 128 Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass regulierte Unternehmenspublizität unter ökonomischen Gesichtspunkten im Rahmen der Neuen Institutionenökonomik als Institution klassifiziert werden kann.

So ist eine Kapital gebende Institution (principal), die vor der (Des-)Investitionsentscheidung steht, Anteile einer Kapital suchenden Institution (agent) zu veräußern, um damit Anteile an einer anderen Kapital suchenden Institution zu erwerben, simultan mit den Problemen des moral hazard als auch der adverse selection konfrontiert. Vgl. Morich (2008), S. 55. Vgl. Pellens/Fülbier (2000), S. 578. Hax sieht darin die Begründung für die Notwendigkeit staatlicher Eingriffe und die Vorgabe von Rechnungslegungsvorschriften.

Je größer dabei die Streuung um die Zielgröße ausfällt, desto höher ist 129 130 131 132 Vgl. Kuhner (2004), S. N. Zum Stakeholder Value-Konzept, nach dem die Interessen sämtlicher mit dem Unternehmen verbundenen Anspruchsgruppen bei der Festlegung der wesentlichen Unternehmensziele gleichberechtigt werden sollen, vgl. im Allgemeinen Janisch (1993), S. 34. Beim Stakeholder Value-Ansatz werden allerdings nicht sämtliche Interessen gleichwertig maximiert; es handelt sich um einen interessenmonistisches Konzept.

Download PDF sample

Rated 4.97 of 5 – based on 12 votes